SOS HUSTENALARM

Da im Moment keine Kurse möglich sind, werde ich auf meiner Seite immer mal wieder einen Tipp aus der Wickelschatzkiste und andere ergänzende Maßnahmen vorstellen.

Meine Praxis ist aber weiterhin geöffnet, bitte die Gesundheitsvorgaben beachten.

Heute:

Hustensaft aus schwarzem Rettich selbst gemacht

1 schwarzer Rettich aus Bio Anbau
etwas Rohrohrzucker oder Honig
Zubereitung:
Vom Rettich „Deckel“ abschneiden und aushöhlen, ca. 1cm Fruchtsaum stehen lassen.
Mit Zucker oder Honig auffüllen (2/3), Deckel draufsetzen und ca 3-5h ziehen lassen:

Vom Sirup je nach Bedarf bis zu 3x tgl 1 Teelöffel verabreichen.
Zusätzlich viel trinken, am besten Tee und auf warme Füße achten.
Zur Unterstützung des Immunsystems auch mal an eine Ausleitung und Darmsanierung denken.

Aber warum funktioniert das überhaupt?
Der schwarze Rettich enthält Senfglyoside, die eine bakterizide Wirkung haben und genau das hilft bei entzündlichen Atemwegserkrankungen, vor allem bei hatnäckigem Husten.

Infos unter: www.heilpraktikerin-barbaraschmid.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.